Lipödem Schmerzen
Lipödem

#49 Was tun bei Lipödem Schmerzen? Schon mal zuckerfreie Ernährung ausprobiert?

„Was tun bei Lipödem Schmerzen?“ oder „Lipödem Schmerzen – was hilft?“ Hast du das auch schon mal gegoogelt und bemerkt, dass du nicht wirklich auf Antworten stößt? Ich habe kürzlich einen Artikel von Kristin auf lipödemmode.de entdeckt. Hier berichtet Kristin von ihren Erfahrungen mit zuckerfreier Ernährung und sie lebt tatsächlich schmerzfrei, ihr Lipödem tut nicht mehr weh. Na wenn das nicht Grund genug ist, Kristin mal in meinen Podcast einzuladen und genau da habe ich getan und sie war sofort dabei.

Was kommt dir in den Sinn, wenn du an Zucker denkst? Wahrscheinlich Schokolade, Kuchen, Eis, Kekse … Das ist aber nicht alles, denn Zucker ist fast überall enthalten: in Fertiggerichten, Wurst, Käse, Soßen, Milchprodukten, Getränken und sogar in Obst und Gemüse! Durch die Kombination dieser offensichtlichen und versteckten Zuckermengen schafft es der europäische Durchschnittsbürger auf 40 kg reinen Zucker pro Jahr, das entspricht pro Person einem Zuckerverbrauch von 37 Würfelzucker am Tag. Ob mit oder ohne Lipödem – hört sich nicht wirklich gesund an, oder?

Was bewirkt Zucker eigentlich so in unserem Körper?

Abgesehen davon, dass er den meisten von uns schmeckt und für ein Momentchen glücklich macht. ;-)

  • Zucker beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit deines Immunsystems. Das macht dich anfälliger für Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten.
  • Zucker schafft Vitamin – und Mineralstoffmangel. Durch diesen Mangel kann es zum Beispiel zu Karies, Fettsucht, Hyperaktivität, Haarausfall und einem schwachen Immunsystem kommen.
  • Zucker schädigt deine Leber, irritiert deinen Magen und zerstört die gesunde Darmflora. Im Darm füttert der Zucker die dort ansässigen rarasitären Pilze und führt auf diese Weise zu Hormonstörungen der unterschiedlichsten Art.
  • Mögliche langfristige Folgen des erhöhten Konsums von Industriezucker: Diabetes, Osteoporose, Arthritis, Asthma oder auch Multipler Sklerose.

Wenn du dich tiefer in das Thema einlesen möchtest, was Industriezucker so mit uns macht, dann kannst du das hier tun.

Kristin hat sich schon immer sehr bewusst und gesund ernährt und gerne frisch gekocht. Inspiriert von Hannah Frey hat sie vor einiger Zeit „Zuckerfrei – Die 40 Tage Challenge“ mitgemacht und war begeistert von den Effekten. Selbst nach ihren Liposuktionen war Kristin nicht ganz schmerzfrei und nun durch die zuckerfreie Ernährung fällt diese riesige Belastung endlich weg! Kristin ist nicht sicher, ob sie überhaupt jemals eine Liposuktion in Kauf genommen hätte, wenn sie diese Erfahrung einfach ein paar Jahre früher gemacht hätte. Super spannend!

Was tun bei Lipödem Schmerzen? Wie kann die zuckerfreie Ernährung helfen?

In unserem Gespräch beantwortet Kristen u.a. folgende Fragen für dich:

Zu Kristin´s Geschichte

  • Wann hast du die Diagnose Lipödem bekommen?
  • Was waren deine ersten Schritte?
  • Du hast auch bereits Liposuktionen hinter dir. Würdest du es wieder machen?
  • Fanden die OPs vor deinen Schwangerschaften statt? Hat sich dein Körper vor/nach der Schwangerschaft nochmal verändert in Bezug auf das Lipödem – kam es an manchen Stellen zurück?

Zuckerfrei leben

  • Was bedeutet für dich zuckerfrei leben?
  • Wie hast du dich vorher ernährt?
  • Was war der Auslöser deine Ernährung zu ändern?
  • Was war für dich die größte Herausforderung auf dem Weg in die zuckerfreie Ernährung?
  • Ernährt sich der Rest deiner Familie auch zuckerfrei?
  • Welche Unterschiede/Verbesserungen bemerkst du in Bezug auf das Lipödem?
  • Hättest du die positiven Erfahrungen rund um die zuckerfreie Ernährung schon vor den Liposuktionen gemacht – hättest du sie dann ggf. gar nicht machen lassen?
  • Wie sieht es aus mit Ausnahmen? Zum Beispiel, wenn du eingeladen bist oder an Geburtstagen? Gibt es bei dir Cheat Days?
  • Hast du Tipps fürs zuckerfreie Einkaufen?
  • Hast du Buchtipps oder tolle Blogs/Podcasts zum Thema zuckerfreie Ernährung?
  • Was sind deine Starttipps für alle, die die zuckerfreie Ernährung auch mal ausprobieren möchten?

Und los geht´s – dein erster Schritt in Richtung zuckerfreies Leben ist getan, in dem du dir jetzt das Interview anhörst. :-)

Wenn dir mein Podcast und meine Arbeit gefallen, dann würde ich mich riesig über eine positive Bewertung freuen! Das dauert nur 2-3 Minuten und bewirkt aber, dass der Podcast mehr Reichweite bekommt und somit noch mehr betroffene Frauen erreichen kann. Wäre das nicht wundervoll?  Schau mal, so schnell und einfach geht die Podcast Bewertung! Ich danke dir!

Links zur Folge:

Artikel von Kristin auf lipödemmode.de:

Kristin´s Steckbrief

Endlich ohne Schmerzen: ich lebe zuckerfrei    

Sommerzeit – schwerste Zeit: Kompression bei Hitze                                          

Das Jeanskleid  – Der absolute Allrounder für den Alltag

Schübe nach der Schwangerschaft, Mami-Outfits und Selbstliebe

Kristin auf Instagram

Buchtipps von Kristin zur zuckerfreien Ernährung:

Zuckerfrei – Die 40 Tage Challenge  

Für immer zuckerfrei –Meine Glücksrezepte

Für immer zuckerfrei: Schlank, gesund und glücklich ohne das süße Gift

Diese Podcast-Folgen könnten auch spannend für dich sein:

So schaffst du es ayurvedische Nahrung schon heute in dein Leben zu integrieren

Entzündungswerte mit Detox und basischer Ernährung senken

Emotionaler Hunger: Symptome, Gründe und Umgang

Natalie Stark, Gründerin Mind Body Life

❤ Folge mir auf Instagram und erlebe ab September mit, wie sich Ayurveda auf mein Lipödem auswirkt. Ich teste es intensiv 3 Monate auf Sri Lanka.

❤ Trage dich für meinen Newsletter ein und verpasse nicht, wenn der „Lipödem meets Ayurveda“ Online-Kurs von Natalie Baldys | Laya Ayurveda und von mir, Natalie Stark | Mind Body Life, an den Start geht.

❤ Werfe mal einen Blick auf meinen Pinterest Account, hier sammele ich viele Infos und Inspiration rund um die Themen Lipödem, Ayurveda, basische Ernährung, positives Mindset und vieles mehr.

❤ Und schau doch mal auf Facebook vorbei, hier kündige ich jede Woche die neuste Folge an.

❤ Du hast einen bestimmten Themen- oder Interviewpartnerwunsch? Dann her damit, ich freu mich darauf! Einfach eine Mail an mail@mindbodylife.de

Ich freue mich auf deinen Kommentar:

  1. Bianca

    Super! Weiter so!!!!
    Ich ernähre mich seid Sommer auch konsequent ohne Zucker und Weißmehl.
    Das Lipödem war eigentlich nicht der Auslöser sondern mein ständig schmerzender und saurer Magen.
    Der Nebeneffekt war: Ich habe in 6 Monaten von 75 auf 61 Kilo abgenommen ohne Hungern und ( peinlich) ohne Sport! Alles hat sich im Körper umgestellt und ich fühle mich so super! Und ich kann es kaum fassen, aber das Lipödem wird weniger und es tut nur noch selten weh! Vielleicht ist es auch nur das andere Fett was weniger wurde, aber insgesamt wirkt es so als wenn von diesen Dellen auch was verschwindet. Man sieht es noch, aber das ist mir egal in der Jenas. Von 44 auf 36 :-) Keine Heißhungerattacken mehr, keine sich blöd fühlen nach dem gestopfe,,,,einfach ein Traum. Und es sit soooo einfach!
    Ich eese nur morgen einen Teelöffel Honig aus unserem Dorf ins Müsli. Sonst kein Ziuckerersatz, kein Sirup. Der ganze Geschmack verändert sich. Die Familie zieht mit und da wo es blöd wäre gibt es jetzt zum Beispiel Plätzchen ganz normal mit Zucker für alle. Ich vermisse auch nichts, da ich das alles schon tonnenweise gegessen habe und es mir nicht gut tat.
    Ich bin jetzt 46 und denke ich darf das machen wie ich will und muß niemand was erklären.
    Ich mache jedem Mut!!!!! Es ist nur derAnfang und der Klick im Kopf! Ich habe jede Woche zwoschen 200 und 500gr abgenommen. Durch den gleichbleibenden Insulinspiegel habe ich Früchstückshunger. Dann esse ich eine große Schale Müsli oder jetzt warmen Haferbrei mit Mandel-Sesam-oder Haselnussmuß und Obst und Saaten. Das macht so mega satt bis 13:30Uhr unser Mittagstisch mit den Kindern ist. Da koche ich quer Beet und frisch ohne Fertigsachen. Diegibt es nur im Notfall und dann esse ich zum Beispiel statt Fischstäbchen ein Spiegelei (haben eigenen Hühner). Und als Nachtisch Joghurt,Obst,Quark,Datteln oder letztens Stollen mit Honig gebacken. Ich nehme das als Nachtisch damit bis zum Abendessen mein Magen mal 5 Stunden Pause hat. Früher habe ich direkt um 15 Uhr beim Kaffee wieder was gewollt, vor allem halt Süßes. Der Hype geht aber weg. Und abends 18:30Uhr esse ich Roggenbrot o.ä mit Käse. Ich liebe Brot und auch Nudeln und Reis. Alles in Maßen paßt das für mich sehr.
    Ich trinke auch sehr selten Saft und auch Obst esse ich nicht wie früher immer wieder zwischendurch.
    Ich finde das hier ganz toll zu lesen und hatte damals echt das Gefühl die Diagnose Lipödem ist so hoffnungslos.
    Probiert es aus :-))))
    Ein frohes Fest Euch allen,
    Bianca

    • Natalie

      Liebe Bianca, vielen lieben Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen! Es ist immer wieder so schön zu lesen oder zu hören, was eben doch – trotz Lipödem – möglich ist und vor allem, dass man sich auch selbst helfen und die Beschwerden lindern kann. Ich selbst habe diese Erfahrung auch gerade mit Ayurveda gemacht. Und hoffe, dass sich Geschichten wie deine zukünftig häufen und weiter verbreiten werden, um Mut zu machen! Liebe Grüße und einen guten Start in 2019, Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.