Lipödem

#53 Was kann die neue Medi Gesundheits-App für Lip- und Lymphödem-Patienten?

Kennst du schon die Gesundheits-App für Lip- und Lymphödem-Patienten von Medi? Ich habe mit Andreas Winkler, Leitung Produktmarketing Medical und mit Friederike Appel, Junior Online Marketing Manager Medical von Medi gesprochen. Die Beiden plaudern ein wenig aus dem Nähkästchen, was die App so kann und wie sie uns den Alltag mit Lip- oder Lymphödem erleichtern soll.

Die App medi companion bündelt alle Informationen rund um den Alltag mit Lip- oder Lymphödemen. Ihr findet dort unter anderem Aufklärung und Tipps zu Bewegung, Umgang mit Produkten, Ernährung und Mode. Außerdem könnt ihr die Inhalte jederzeit und überall abrufen.

Hört sich spannend für dich an? Dann hör mal in das Interview mit Andy und Friederike rein.

Weiterführende Links:

Medi companion auf der Medi Website

Lade dir die App jetzt auf dein Android Phone!

Lade dir die App jetzt auf dein Apple Phone!

Bildrechte: Medi GmbH

Bist du eher eine Leseratte? Dann gibt es hier den größten Teil des Interviews für dich auch nochmal zum Nachlesen. Wenn du Fragen hast, ab in die Kommentare damit.

Wir wollen heute über die medi companion App sprechen und erklären, welchen Nutzen Sie Patienten mit Lip- und Lymphödem bringt. Andreas, bitte beende folgenden Satz: „Mit unserer medi companion App helfen wir…“

„…Ödempatienten dabei, die Therapie erfolgreich in den Alltag zu integrieren und herauszufinden, welche Behandlungsmöglichkeiten und Routinen ihnen gut tun.“

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff medi companion?

„Companion ist das englische Wort für Begleiter. Das war unsere Vision für eine digitale Therapiehilfe. Wir begleiten Patienten Schritt für Schritt mit dem medi companion: Vom richtigen Umgang mit den Kompressionsstrümpfen über Ernährungs- und Bewegungstipps bis zum Erfassen der Tragedauer. Dazu passt das Motto ‚Immer dabei… immer bei dir!‘ Wer gerade erst die Diagnose bekam, hat vielen Fragen zur Versorgung. Die App hilft dabei, gesundheitsfördernde Routinen zu entwickeln und die Therapie erfolgreich in den Alltag zu integrieren.“

Wie kamt ihr auf die Idee, eine App für Lip- und Lymphödempatienten zu entwickeln?

„medi ist einer der weltweit führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel und seit fast 70 Jahren Pionier in der Kompressionstherapie. Auch wir spüren die Digitalisierung aller Lebensbereiche: Technische Hilfsmittel erleichtern die Arbeitswelt, den Alltag und Gesundheitstools erinnern uns daran, in Bewegung zu bleiben. Deshalb war klar, dass wir für unsere Anwender eine App entwickeln, um sie in der Therapie zu unterstützen. Der medi companion informiert, motiviert und soll vor allem Spaß machen – denn mit einer positiven Einstellung lassen sich Alltag und Therapieanforderungen besser vereinbaren.“

Aber warum gleich eine eigene App? Reichen nicht die Informationen, die es im Internet gibt?

„Der Erfolg der Ödemtherapie hängt von verschiedenen Faktoren ab. Inzwischen klären zwar viele Betroffene über die Krankheiten auf, doch das Wissen ist ‚verstreut‘ auf Blogs, Foren, Selbsthilfe- und Facebook-Gruppen. Wer die Diagnose Lipödem oder Lymphödem bekommt, steht vor immensen Herausforderungen. Neupatienten müssen ihr ganzes Leben umstellen, neue Gesundheitsroutinen entwickeln, haben Sorgen und fühlen sich vielleicht auch überfordert damit. Sicher informieren sich viele im Internet, bei Ärzten, Therapeuten oder Fachhändlern – aber ein smartes Tool, das die Patienten immer in der Tasche haben, ist doch eine super Ergänzung! Ich sehe den medi companion als cleveren Reminder, als Lexikon und als Inspirationsquelle, um das Leben und die Diagnose erfolgreich unter einen Hut zu bringen. Und auf dem Tablet oder Smartphone haben die Patienten diesen Assistenten immer dabei. Inzwischen haben bereits über 1.000 Nutzer die App heruntergeladen.“

Was sind die konkreten Inhalte?

Innerhalb der App durchläuft der User zwei Phasen. Die App bietet zunächst ein dreimonatiges Gesundheitsprogramm. Die Inhalte werden nach persönlichem Ziel und Indikation individuell zusammengestellt. Die App bietet Produkt- und Gesundheitswissen, Infos zur Ernährung und Bewegung sowie Blog-Artikel über Mode und auch Alltagstipps anderer Patienten. Außerdem gilt es, wöchentliche Aufgaben zu erfüllen. Die App fragt regelmäßig, wie lange der Strumpf getragen wurde und welche Fortschritte der Anwender auf dem Weg zu seinen persönlichen Zielen macht. In dieser Phase geht es darum, neue Routinen in den Alltag zu integrieren, zum Beispiel das tägliche Anziehen der Kompression. In der zweiten Phase erhält der User regelmäßige News, die ihn dabei unterstützen, die entwickelten Routinen langfristig beizubehalten.

Bildrechte: Medi GmbH

Das klingt nach ganz schön viel Arbeit. Wie motiviert die App den Anwender, am Ball zu bleiben?

Für Motivation und Spaß sorgt der Spielecharakter unserer App: Mit den beiden Figuren Lily und Phily stellen wir dem Nutzer sympathische Wegbegleiter zur Seite. Indem Nutzer Fortschritte eintragen und Aufgaben abhaken, ermöglichen sie diesen beiden Figuren, auf ihrer Reise voranzukommen und schalten so jede Woche neue Inhalte / neue Teile ihrer Geschichte frei. Auch das Dokumentieren der Tragedauer motiviert dazu, die Kompressionstrümpfe jeden Tag anzuziehen und diese Routine zu festigen. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Ödemtherapie.

Wenn ich die App herunterlade, werden zunächst viele Fragen gestellt rund um das Tragen der Kompression und zu meiner Person. Was ist hier der Hintergrund?

Jeder Mensch ist einzigartig – genauso hat jeder Ödempatient persönliche Ansprüche an seine Kompressionsversorgung und jeder gestaltet sein Leben mit Therapie individuell. Indem wir einige Fragen stellen, passen wir das Gesundheitsprogramm an, um jedem Nutzer viel Mehrwert zu bieten und ihn regelmäßig an die Überprüfung seiner Versorgung zu erinnern.

Welche Features helfen dem Anwender besonders im Alltag?

Der medi companion verfügt über einen Hilfe-Chat. Er ist stets zu Diensten bei Fragen rund um Kompressionsstrümpfe, beispielsweise, wie sie leichter anzuziehen sind oder was beim
Waschen zu beachten ist. Mittels spezifischer Rückfragen wird der Anwender zur passenden Antwort oder einem hilfreichen Video geleitet. Davon profitieren vor allem Neupatienten, die viele grundsätzliche Fragen haben. Ein weiterer Pluspunkt ist unser Erinnerungsservice: Die App erinnert dich rechtzeitig an die Überprüfung der Wirksamkeit / Passgenauigkeit deiner Strümpfe. Für Träger von medi Strümpfen ist es sogar noch einfacher: Die Maßnummer eingeben und schon wird der nächste Fälligkeitszeitpunkt ermittelt – und Nutzer verpassen keinen Termin mehr.

Worauf habt ihr euch im Bereich „Meine Gesundheit“ spezialisiert?

Hier findest du Infos zu den Krankheitsbildern: Symptome, Therapiemethoden und Erklärungen dazu, was in deinem Körper eigentlich gerade los ist und wie es zu einem Ödem kommen kann. Ernährungstipps und kleine Wissenseinheiten zu Motivation und Willenskraft runden die Rubrik ab.

Was plant ihr für den Bereich „Mein entspanntes Leben“?

Entspannung ist besonders wichtig in Phasen des Umbruchs – und mit der Ödemdiagnose verändert sich das ganze Leben des Patienten. Die Übungen helfen dabei, Stress zu reduzieren. Der Fokus liegt vor allem auf Atemtechniken, die den Lymphabfluss unterstützen.

In der Rubrik „Mein aktives Leben“ finden Nutzer verschiedene Videos mit Yoga- und Entstauungsübungen. Wie kamt ihr auf die Idee, Yoga anzubieten?

Yoga biete für Lip- und Lymphödempatienten viele Vorteile: Yoga-Haltungen und -Flows stabilisieren und mobilisieren Körper und Geist. Die fließenden, sanften Bewegungsabläufe
regen das Lymphsystem an und aktivieren die Muskelpumpe. Außerdem stärkt Yoga auch das eigene Körpergefühl und kann dabei helfen, die eigenen Bedürfnisse besser zu verstehen.

Bildrechte: Medi GmbH

Ich habe in der App gesehen, dass manche Inhalte noch nicht verfügbar sind. Woran liegt das?

Diese Inhalte schaltet der Nutzer im Laufe des dreimonatigen Gesundheitsprogrammes Schritt für Schritt frei. Das vermeidet eine zu große Informationsflut. Stattdessen bekommt er
die passenden Inhalte dann, wenn er sie auch wirklich braucht. Das läuft ähnlich wie bei Trainingsprogrammen in Sport-Apps. Die wichtigsten Infos sind aber von Anfang an zugänglich.“

Welche Fortschritte können unter „Mein Fortschritt“ festgehalten werden?

Hier siehst du den Verlauf deines Programmes und ob du dich deinem Ziel näherst. Das lässt auch Rückschlüsse darauf zu, ob es dir zum Beispiel guttut, jeden Tag Atemübungen
zu absolvieren – also welche Routinen dein Wohlbefinden steigern. Außerdem siehst du hier, in welchem Level des Spieles du dich befindest.

Wie sieht es mit Datenschutz aus?
Die App fragt bestimmte Daten ab, um ein auf dich individuell zugeschnittenes Gesundheitsprogramm zu erstellen. Es unterstützt dich dabei, deine persönlich gesetzten
Ziele zu erreichen. Dabei haben wir natürlich die Vorgaben der neuen Datenschutz- Grundverordnung berücksichtigt.

Auf welche Funktion in der App seid ihr besonders stolz?

Ich finde vor allem die Motivationsförderung durch den Spielmodus super. Gerade in der Anfangsphase ist es sehr wichtig, die neuen Routinen ernsthaft zu verfolgen. Und mit der
richtigen Motivation macht es einfach mehr Spaß!

Und die Schlussfrage: Wo genau können unsere Zuhörer die App herunterladen?
„Jeder Patient kann die App medi companion kostenlos im App Store oder dem Google Play Store herunterladen – unabhängig von der Kompressionsmarke, die er trägt. Die App
funktioniert auf allen Smartphones mit iOS- oder Android-Betriebssystem.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.