Body

Fünf Frühstücksrezepte für einen fitten Start in Deinen Tag

Das Frühstück ist für mich eine der Mahlzeiten, die auf gar keinen Fall ausfallen darf. Wenn ich nicht frühstücke habe ich den ganzen Tag doppelt soviel Hunger und weniger Konzentration. Lange habe ich überlegt, recherchiert und ausprobiert, welches Frühstück für mich das beste ist. Folgende Kriterien sollten erfüllt werden:

  1. Ich möchte es schnell zubereiten können, damit es sich auch unter der Woche eignet.
  2. Es soll gesund sein und mir Energie geben.
  3. Ich möchte es gut vertragen, also kein Föllegefühl oder Bauchschmerzen.
  4. Es soll bis zum  Mittagsessen satt machen.
  5. Und ganz klar: Lecker soll´s sein!

Im letzten Jahr habe ich mit dem Neovida-Programm 30 Tage auf Zucker und Weizen verzichtet und dabei festgestellt, dass ich den ganzen Tag weniger Hunger und wesentlich mehr Energie hatte. Deshalb achte ich nun auch weiterhin darauf, das meine Mahlzeiten möglichst wenig  und im besten Fall gar keinen Zucker und Weizen enthalten. Heraus kamen diese fünf Rezepte, die alle super lecker und gesund sind.

  1. Chiapudding mit Erdbeeren
  2. Obstsalat auf marokkanische Art
  3. Porridge Morgenstund mit Obst
  4. Rührei mit Lachs und Avocado
  5. Smoothie: Klassischer Beerensmoothie

Lass Dich von meinen Rezepten inspirieren und teile deine Rezeptkreationen mit mir und der Community  auf Instagram, Pinterest, Twitter oder Facebook mit dem Hashtag #mindbodylife.


Chiapudding mit Erdbeeren

Deine Zutaten:

  •  20 g Chia Samen
  •  75 ml Wasser 
  •  55 g Kokosmilch
  •  1 Datteln getrocknet oder frisch
  •  0,25 TL Zimt (optional)
  •  0,25 TL Vanille (optional)
  •   frische Beeren eine Hand voll

Zubereitung:

  1. Chia-Samen über Nacht in 300ml kaltem Wasser einweichen lassen und im Kühlschrank lagern. (Manche Chia-Samen Sorten müssen nur einige Stunden quellen.)
  2. Am nächsten Tag die Kokosmilch im Mixer mit den Datteln (und Zimt) verquirlen. Optional kannst Du auch eine Banane noch untermischen, dann wird es geschmacklich noch süßer aber auch bananiger.
  3. Rühre die Chia-Samen in die Kokosmilch, gebe optional Waldbeeren hinzu (einige Früchte lassen mehr Wasser als andere), portioniere die Puddingmasse in Gläser. Je nach Chia-Samen Sorte muss die Masse noch 1 Stunde im Kühlschrank fest werden. Die Masse sollte von der Konsistenz her wie Grießbrei oder Pudding aussehen.
  4. Hole den Chia-Samen Pudding aus dem Kühlschrank und garniere ihn mit Deinem Lieblingsobst.
  5. Der Chia-Samen Pudding ist bis zu 3 Tage lang im Kühlschrank haltbar, vorausgesetzt Du kannst ihm so lange widerstehen. Lass es Dir schmecken! 

Obstsalat auf marokkanische Art

Zum Jahreswechsel war ich eine Woche in Marokko und wurde zu diesem Frühstück inspiriert. Lecker, frisch und es lässt sich super easy zubereiten.

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 1 Banane
  • 1-2 Datteln
  • 1 Orange
  • 160 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Orangenblütenwasser
  • Erdbeeren (wenn Saison ist)
  • frische Minzeblätter
  • Zimt

So einfach wird der Obstsalat zubereitet:

  1. Du schneidest Äpfel und Birnen nach Entfernen des Kerngehäuses in dünne Scheiben.
  2. Gib die Scheiben in eine Schale und füge den frisch gepressten Orangensaft und den Zitronensaft hinzu, so kommt es zu keinen Verfärbungen des Obsts.
  3. Jetzt schälst Du die Banane, schneidest sie in dünne Scheiben und rührst sie unter die Apfel- und Birnenscheiben.
  4. Füge etwas Orangenblütensaft und die Datteln geschnitten hinzu.
  5. Sollte gerade Erdbeersaison sein, dann schneide noch ein paar Erdbeeren dazu.
  6. Am Schluss streust du etwas Zimt drüber und garnierst deinen Obstsalat mit ein paar frischen Minzblättern.

Warmes Porridge mit Früchten

Lange konnte ich mir nicht so richtig vorstellen, zum Frühstück eine Art Brei zu essen. Aber ein Besuch im Haferkater in Berlin hat mich verzaubert. Wenn Du in Berlin wohnst oder dort mal zu Besuch bist, schau auf jeden Fall mal im Haferkater vorbei und koste das hervorragende Porridge dort.

Ich nutze zuhause den “Frühstücksbrei – basen balance” von Rapunzel. Du findest ihn im Reformhaus, bei Alnatura oder Denn`s. Oder Du bestellt den Brei einfach hier. Du kannst Deinem Porridge jeden morgen Früchte nach Lust und Laune hinzufügen. Ich empfehle Dir so oft wie möglich frisches Obst der Saison zu wählen. Außerdem kannst Du dem Porridge auch noch etwas Chia oder Leinsamen hinzufügen. Wenn Du es bissfester magst, gebe ein paar getrocknete Früchte oder Datteln dazu. Mit den Datteln bekommst Du eine natürliche Süße, Du kannst aber auch etwas Zimt hinzu geben. Das Porridge kann mit Wasser oder Mandelmilch zubereitet werden. Ich persönlich bevorzuge Mandelmilch.

Du kannst kunterbunt mit Obst variieren, hier mal ein Beispielrezept für die Winterzeit:

Zutaten:

  • 50g „Basis Frühstücksbrei Basen Balance“ von Rapunzel
  • 100ml Mandelmilch
  • 1 Banane
  • 2 Datteln
  • 1 Orange
  • 1 Kiwi
  •  ein Teelöffel Chiasamen

Zubereitung:

Gebe 50 g Basis Frühstücksbrei von Rapunzel in eine Schale. Koche in einem Topf die Mandelmilch oder Wasser auf und gieße es über das Porridge und rühre um. Schneide die Früchte klein und rühre sie in das Porridge. Hebe  Dir ein paar Stückchen auf , um sie oben auf dem Prorridge zu garnieren. Das Auge ist mit. ;-) Zum Schluss streust Du noch einen Teelöffel Chiasamen drüber.


Rührei mit Lachs und Avocado

Eines meiner Lieblingsrezepte aus dem 30 Tage Programm von Neovida, weil es sooo lecker schmeckt und lange satt macht. Und ich kann es auch einfach bestellen, wenn ich mal mit Freunden frühstücken gehe.

Zutaten:

  • 2 -3 Eier
  • 50 g Räucherlachs ( am besten von der Frischetheke)
  • 1/4 Avocado
  • 1 EL gehackter Schnittlauch
  • 0.50 TL Kokosöl oder Ghee
  • Pfeffer, Meersalz zum Würzen

So einfach wird das Rührei mit Lachs zubereitet:

  1. Avocado aufschneiden, halbieren und eine Hälfte in Würfel schneiden. Danach den Schnittlauch klein hacken.
  2. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und verquirlen.
  3. Den Räucherlachs schneidest Du in kleine Stücke und gibst sie zu den Eiern.
  4. Deine Pfanne auf mittlerer Stufe vorheizen und dass Ghee oder Kokosöl darin erhitzen.
  5. Gib das Rührei in die Pfanne und lass es bei niedriger Hitze braten bis das Ei stockt.
  6. Je nach Bedarf mit Pfeffer und Salz würzen! Guten Appetit!
  7. Unser Tipp: das Rührei nicht zu lange in der Pfanne braten, damit es nicht zu trocken wird. Wenn es mal schneller gehen soll, kannst Du optional auch ein Spiegelei braten und den Räucherlachs auf den Teller leg.

Klassischer Beeren-Smoothie

Wenn es doch mal schnell gehen soll oder Du nicht so hungrig bist, dann kannst Du dir auch einfach nur einen Smoothie machen. Am Wochenende könntest Du aber auch das Smoothie Frühstück mit dem Eifrühstück kombinieren, denn da hast Du ja genügend Zeit alles genüsslich zu verzehren.

Zutaten:

  • 1 reife Banane
  • 70 g  Himbeeren
  • 70 g Blaubeeren
  • 70 g Erdbeeren
  • 3 EL Kokusmilch
  • 1 TL Mandelmus (optional)

So einfach bereitest Du den Smoothie zu:

Bananen schälen und zusammen mit den Beeren in den Mixer geben.Kokusmilch und Mandelmus hinzugeben, bis es cremig wird. E Voila- dein Frühstück ist fertig!

Lasst es Dir schmecken!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.